JCS Adventures - Reiserücktritt

JCS Adventures Adler Logo klein

Reiserücktritt




Reiserücktrittskosten-Pool
Der Veranstalter JCS International Services GmbH bietet die Einzahlung in einen Pool an, welcher im Falle einer Verhinderung vor Antritt der Reise die Rücktrittskosten gemäß nachfolgenden Bedingungen übernimmt. Bei Nutzung des Rücktrittskosten-Pools ist für alle mitreisenden Personen eine Einzahlung in den Pool erforderlich. Alternativ steht dem/den Reisenden frei, bei einer Europäischen Versicherung eine Reiserücktrittskosten-Versicherung abzuschließen.

§ 1 Rücktritt vor Reiseantritt (Stornierung)


  • Anerkannte Rücktrittsgründe
    Tritt die angemeldete Person vor Reiseantritt von der Reise zurück, erstattet JCS International Services GmbH die vertraglich geschuldeten Stornogebühren, wenn die Stornierung aus den nachstehenden Gründen erfolgt ist:
    a.) Tod, Unfall, unerwartete schwere Erkrankung, Schwangerschaft oder Impfunverträglichkeit der versicherten Person oder einer Risikoperson;
    b.) Schaden am Eigentum infolge von Feuer, Elementarereignissen oder strafbaren Handlungen (z.B.Einbruchdiebstahl);
    c.) Verlust des Arbeitsplatzes der versicherten Person oder einer mitreisenden Risikoperson aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber;
    d.) Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses durch die reisende Person oder eine mitreisende Risikoperson, sofern diese Person bei der Reisebuchung arbeitslos gemeldet war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hat;

  • 2. Risikopersonen
    Risikopersonen sind:
    a.) die Angehörigen der reisenden Person;
    b.) diejenigen, die gemeinsam mit der reisenden Person eine Reise gebucht und in den Reiserücktrittskosten-Pool eingezahlt haben und deren Angehörige;
    c.) diejenigen, die nicht mitreisende minderjährige oder pflegebedürftige Angehörige betreuen.

    Haben mehr als sechs Personen gemeinsam eine Reise gebucht, gelten nur die jeweiligen Angehörigen der reisenden Person und deren Betreuungspersonen als Risikopersonen.

    Definition "Angehörige":
    - Dein Ehegatte oder Lebenspartner
    - Deine oder deren Kinder, Adoptiv- und Stiefkinder
    - Eltern, Adoptiv- und Stiefeltern
    - Geschwister
    - Großeltern
    - Enkel
    - Onkel und Tanten
    - Nichten und Neffen
    - Schwiegereltern
    - Deine Schwiegerkinder und Schwäger

  • Obliegenheiten nach Eintritt des Anspruches
    Die reisende Person ist verpflichtet:
    a.) nach Eintritt des Rücktrittsfalles die Reise unverzüglich zu stornieren, um die Stornokosten möglichst niedrig zu halten;
    b.) Unfall, unerwartete schwere Erkrankung, Schwangerschaft und Impfunverträglichkeit durch ein ärztliches Attest, Tod durch eine Sterbeurkunde nachzuweisen;
    c.) bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben oder bei der Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses eine Bestätigung des Arbeitsamtes über die Zustimmung zu der stornierten Reise vorzulegen.

    Wird eine dieser Obliegenheiten vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt, ist die JCS International Services GmbH von ihrer Verpflichtung zur Leistung frei, es sei denn, die Verletzung beruht weder auf Vorsatz noch auf grober Fahrlässigkeit. Bei grob fahrlässiger Verletzung bleibt JCS International Services GmbH zur Leistung insofern verpflichtet, als die Verletzung Einfluss weder auf die Feststellung des Rücktrittsfalles noch auf die Feststellung oder den Umfang der JCS Adventures Tour obliegenden Leistung gehabt hat.

    § 2 Selbstbehalt


    Bei jedem Anspruchsfall trägt die Person einen Selbstbehalt. Dieser beträgt 20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens jedoch € 50,00 je Person.
    Sollten Sie die Leistung aus dem Rücktrittskostenpool für € 69,00 pro Person wünschen, so vermerken Sie dies bitte auf dem Anmeldeformular.



"Four wheels move the body.
Two wheels move the soul."