JCS Adventures - Reisebedingungen

JCS Adventures Adler Logo klein

Reisebedingungen




  • 1. VERANSTALTER
    aller Gruppenreisen in Katalog und Sonderinformationen ist, sofern nicht anders angegeben JCS International Services GmbH, Am Obstgarten 48, 54317 Osburg, Germany. Die allgemein gültigen Bedingungen von JCS International Services GmbH sind nachfolgend genannt.

  • 2. PREISE
    Unsere Preise enthalten alle in den Reisebeschreibungen genannten Leistungen.

  • 3. ANMELDUNG ZUR REISE
    Mit der Anmeldung / Reisebestätigung bietet JCS International Services GmbH den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an.

  • 4. ANZAHLUNG / RESTZAHLUNG
    Nach Erhalt der Anmeldung/Reisebestätigung ist eine Anzahlung fällig. Diese beträgt 25 % des Reisepreises. Wird eine Einzahlung in den Reiserücktrittskostenpool gewünscht, erhöht sich die Anzahlung um den angegebenen Betrag pro Person. Alternativ steht dem/den Reisenden frei, bei einer Europäischen Versicherung eine Reiserücktrittskosten-Versicherung abzuschließen. Die Restzahlung ist 60 Tage vor Reisebeginn zu zahlen. Bei Zahlungen aus dem Ausland gehen Gebühren für Auslands-Überweisungen zu Lasten des Auftraggebers.

  • 5. ÄNDERUNGEN, ABSAGE ODER ABBRUCH DER REISE
    Wir behalten uns vor, das ausgeschriebene Programm zu ändern, falls dadurch für den Reisenden keine unzumutbare Beeinträchtigung entsteht, bzw. falls höhere Gewalt dies notwendig werden lässt. Wir behalten uns das Recht vor, eine Gruppenreise abzubrechen, wenn sich der Reiseleiter verletzt oder wegen Erkrankung ausfallen sollte und kein Ersatz bestimmt werden kann, oder falls höhere Gewalt wie Unwetter, Aufruhr oder Streik dies notwendig erscheinen lassen. In allen Fällen in denen wir diese Tour abbrechen müssen, erstatten wir für die noch verbleibenden Reisetage den Reisepreis wertanteilig zurück. Bei einem selbst verschuldeten Unfall besteht kein Anspruch auf ein anderes Motorrad oder auf Rückerstattung der Motorradmiete. Weitere Ansprüche gegen uns können in keinem der genannten oder ähnlichen Fälle geltend gemacht werden.

  • 6. RÜCKTRITT VON DER REISE
    Bei Rücktritt von der gebuchten Reise werden folgende Gebühren fällig:
    a.) bis 60 Tage vor Reisebeginn 15% des Reisepreises
    b.) 59-40 Tage vor Reisebeginn 25% des Reisepreises
    c.) 39-20 Tage vor Reisebeginn 50% des Reisepreises
    d.) 19-5 Tage vor Reisebeginn 75% des Reisepreises
    e.) bei späterem Rücktritt oder Nichtantritt 90% des Reisepreises. Sollte es Ihnen oder uns gelingen, den durch Ihre Stornierung frei gewordenen Platz anderweitig zu besetzen, so beschränken sich die Gebühren auf max. 25% des Reisepreises.

  • 7. BESTIMMUNGEN UND GESETZE
    Für die Einhaltung von Pass-, Visa- und Zollbestimmungen hat der Teilnehmer selbst Sorge zu tragen. Der Teilnehmer trägt für die Einhaltung der Verkehrsgesetze allein die Verantwortung, auch wenn er dem Reiseleiter folgt. Alle Nachteile, die aus der Missachtung von Gesetzen und Bestimmungen entstehen, gehen zu Lasten des Verursachers.

  • 8. PFLICHTEN DES TEILNEHMERS
    Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko und haftet im Rahmen der gesetzlichen Haftpflicht für alle Schäden, die er Mitreisenden oder Dritten zufügt. Um einen reibungslosen und für alle Teilnehmer sicheren Ablauf der Reise gewährleisten zu können, ist es notwendig, dass sich jeder Teilnehmer an die Gesetze hält. Sollte sich ein Teilnehmer trotz Abmahnung durch den Reiseleiter nicht an diese Bestimmung halten, so kann er von der Gruppenfahrt ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf vertraglich zugesicherte Reiseleistungen besteht in diesem Fall nur noch in Bezug auf Unterkunft, Verpflegung, sowie auf evtl. Transfers, nicht aber auf weitere Betreuung durch den Reiseleiter oder eine Minderung des Reisepreises. Sollte uns oder anderen Teilnehmern durch das Fehlverhalten eines Teilnehmers ein Schaden entstehen, so behalten wir uns die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.

  • 9. HAFTUNG DES VERANSTALTERS
    Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes für die gewissenhafte Vorbereitung und Durchführung der gebuchten Reise, sowie für die sorgfältige Auswahl der Leistungsträger. Unsere Haftung ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder grob fahrlässig noch vorsätzlich verursacht wurde, oder allein das Verschulden eines Leistungsträgers trifft. Unsere Haftung ist auf jeden Fall auf den Reisepreis beschränkt. Die Haftung für Verspätung ist ausgeschlossen.
    Bezogen auf Motorrad- Buggyanmietung sind wir Vermittler. Sollte das bestellte Motorrad oder Buggy im Ausnahmefall nicht zur Verfügung stehen, muss der Vermieter ein gleichwertiges oder besseres Fahrzeug zur Verfügung stellen.

  • 10. REKLAMATIONEN
    Sollten Sie einmal Grund zu einer Beanstandung haben, ist diese zuerst Ihrem Reiseleiter anzuzeigen und Änderung zu verlangen. Ist dieser nicht in der Lage, die Ursache Ihrer Beanstandung in einer angemessenen Frist zu beseitigen, so ist Ihre Reklamation innerhalb von einem Monat nach Reiseende schriftlich bei uns anzuzeigen. Nach diesem Zeitpunkt können Ansprüche gegen uns nur noch geltend gemacht werden, falls Sie schuldlos an der Einhaltung dieser Frist gehindert waren.

  • 11. GERICHTSSTAND
    Sie reisen mit einer deutschen Firma. Der Gerichtstand für beide Parteien ist Trier. Für die vermittelten Fahrzeuge gilt der Gerichtsstand des Vermieters.

  • 12. SPEICHERN VON DATEN
    Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden EDV mäßig gespeichert und gemäß der DSGVO gegen missbräuchliche Benutzung geschützt.

  • 13. PREISÄNDERUNGEN
    Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Reisebedingungen hat nicht die automatische Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Vielmehr verpflichten sich beide Parteien, eine Regelung zu finden, die dem Sinn der ursprünglichen Fassung am nächsten kommt. Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

  • 14. HAFTPFLICHT
    Wir weisen darauf hin, dass in der Vollkasko der Vermieter der Fahrzeuge ( Motorräder und Buggy`s ) eine Haftpflicht beinhaltet ist. Eine weitere Absicherung des Reiseteilnehmers gegenüber Schäden, den dieser Dritten während der Reise zufügt, obliegt allein dem Reiseteilnehmer. Der Reiseveranstalter ist in keinem Falle verantwortlich, dies sicher zu stellen.

  • 15. BESTIMMUNGEN PRESTIGE MOTORCYCLES SAS
    Mindestalter Fahrer: 25 Jahre
    Höchstalter Fahrer: 75 Jahre
    Besitz Motorradführerschein: mindestens 2 Jahre

    Versicherung beinhaltet:
    - Diebstahl, Feuer
    - Naturkatastrophen
    - Beschädigung durch Unfall
    - Haftpflicht in Höhe von € 1.120.000



"Four wheels move the body.
Two wheels move the soul."